Im Jahr 2105 müssen sich die Menschen anpassen, um zu überleben. Seit
“der Glanz” auf die Erde gelangte, muss die Bevölkerung glücklich sein,
um nicht im Glanz aufgelöst zu werden. Gemmas Vater ist aufgrund der
vorletzten Stufe in Quarantäne. Ihre letzte Hoffnung ist ihre Teilnahme
am Akademieprogramm, um ihren Vater zu retten. Durch Keno, einem
Grenzgänger, der dem Glückszwang abschwor, stellt Gemma das ewige
Streben nach Glück zunehmend infrage. – Richter gelingt mit dem
vorliegenden Titel nicht nur ein spannender Dystopie-Roman, vor allem
regt sie junge Leser*innen ab 14 Jahre zum Nachdenken und Lebensumstände
infrage stellen an. Mit ihrer bildhaften Sprache beschreibt die Autorin
das Leben in 100 Jahren authentisch und nachvollziehbar, sodass man
sich sofort in die Geschichte hineinversetzt, mit allen Beteiligten
mitfiebert und sympathisiert; aufgrund der steten Spannung bleibt bis
zum Schluss offen, ob Gemma mit ihren seltenen Fähigkeiten dem Glanz
Einhalt gebieten kann. https://wwwopac.komm.one/laichingen/index.asp