Mitsuha lebt gemeinsam mit ihrer Schwester und ihrer Großmutter in einer Kleinstadt in den Bergen. Sie wünscht sich ein aufregendes Leben in einer Großstadt. Taki hingegen wohnt in einer Großstadt und hat dazu einen Nebenjob im Restaurant. Eines Tages scheinen beide Schüler einen Traum zu haben, in diesem sie das Leben des anderen leben. Taki wachte am nächsten Tag als Mitsuha und Mitsuha als Taki auf. Jedoch passiert das nur an manchen Tagen, an den nächsten Tagen sind sie wieder sie selbst und können sich nicht an den gestrigen Tag, welchen der andere für einen gelebt hat, erinnern. Daher versuchen sie, die Identität des anderen herauszufinden.

Meine Meinung: Ich finde your name sehr gut, es ist einer meiner liebsten Filme. Ich würde es weiterempfehlen, so wie ich es auch meiner Freundin weiterempfohlen habe, und sie war sehr begeistert. Das Ende ist auch sehr emotional.

https://wwwopac.komm.one/laichingen/index.asp?DB=laichingen