Die Wanderhure Marie und ihr Mann wollen einen befreundeten Ritter besuchen. Auf ihrem Weg finden sie eine schwer verletzte junge Frau. Das Edelfräulein ist in die Fehde zwischen vier Burgherren geraten, die die Gegend durch Überfälle und heimtückische Mordanschläge unsicher machen. Mit ihrem wachen Verstand will Marie zur Aufklärung des Anschlags beitragen. Glücklicherweise kann die junge Edda von einem orientalischen Arzt behandelt werden, der sich zufällig auf der Burg des Freundes aufhält. Auch hier wittert Marie ein Geheimnis, da der Heiler sich in dieser Gegend außergewöhnlich gut auskennt. Sie stellt seine Identität infrage. Letztendlich kann einer der Burgherren als Bösewicht ausgemacht werden, da er, um an das Land der Anderen zu kommen, eine Mörderbande beauftragt hat.

https://wwwopac.komm.one/laichingen/index.asp