Erneut verschönern Werke regionaler Künstler die Laichinger Stadtbücherei. Nicole Diener aus Westerheim zeigt noch bis zum 28. November während der üblichen Öffnungszeiten Kunstwerke ihrer Schüler, die im Rahmen des Vhs-Kurses „kreative Auszeit vom Alltag“ entstanden sind.

Das Charakteristische an den ausgestellten Werken sind die dreidimensionalen Effekte. Die Bilder erinnern an Spuren, Kraterlandschaften, verwitterte Oberflächen, Baumrinden oder Metallkorrosionen.

Anstatt klassisch mit Pinsel und Farbe zu arbeiten, setzt Nici Diener auf Spachtel- und Lasurtechniken.

Mit Begeisterung arbeiteten ihre Kursteilnehmer aus der Region mit unterschiedlichen Materialien, so Nici Diener.  Sie experimentierten auf Leinwand oder auf Holzwürfeln mit Strukturmasse, die sie selbst im Kurs aus Marmormehl und Binder herstellten. Sand, Lehm, Papierfragmente, Asche oder auch Metalle würden zuerst vorsichtig und später mit zunehmender Sicherheit auf dem Bild platziert.

Um den Charakter des Kunstwerkes zu formen, werden Farblasuren auf- und später an manchen Stellen wieder abgetragen. Nici Diener sagt, es sei jedes Mal spannend zu sehen, was entstehe, wenn man seinen Gedanken und seinen Händen freien Lauf lasse und sich traue.

In den ersten Stunden führt die Künstlerin ihre Teilnehmer in das Thema Materialkunde und Malerei ein und zeigt anhand von Beispielen, wie mit unterschiedlichen Materialien effektvoll gearbeitet werden kann. Während des Kurses unterstütze sie die Künstler, lasse jedem Schüler aber auch seine eigenen Ideen und Vorstellungen in der Umsetzung.

Wer durch den Besuch der Ausstellung in der Stadtbücherei Lust verspüre, selbst kreativ zu werden, sei in ihren Kursen herzlich willkommen.